Bücher

Ich freue mich, dass meine Bücher  ab sofort bei Westfalenkrimi zu finden sind.

https://www.westfalenkrimi.de/

 

Neues Jahr, neues Buch! „Salziges Land“ ist erschienen!

Endlich erblickt es nach Jahren das Licht der Bücherwelt: „Salziges Land“, mein Zeeland-Krimi, ein Herzensprojekt, ab sofort in allen Buchhandlungen, auf allen Plattformen, im Buchshop von www.bod.de oder bei mir erhältlich.

„Salziges Land“ behandelt zwei reale aktuelle Themen, die niederländische Immobilienkrise und einen höchst profitablen Geschäftszweig der internationalen Mafia, die Fälschung von Lebensmitteln.

Der Schriftsteller Thomas Mark fährt im Herbst in den niederländischen Küstenort Zoutelande, um an seinem neuen Buch zu arbeiten. Er lernt Sarah Bosch kennen, deren Schwester dort ermordet wurde. Das Opfer, Renate Willers, hatte sich offenbar mit dem Kauf mehrerer Häuser in Zoutelande beschäftigte. Scheinbar wollte sie von einer Immobilienkrise profitieren. Es kommt zu Anschlägen, steckt eine einheimische Gruppe dahinter? Es wird gefährlich für Tom und Sarah bis klar wird, wer tatsächlich für den Mord und die Gewalt verantwortlich ist.

Kai Sänger reist seinem Freund Tom Mark nach, um zu helfen. Bereits am ersten Abend erlebt er einen Mord. Opfer ist Wolfgang Lemmens, ein Chemiker aus Duisburg. Kai beschützt Jutta Lemmens, die Schwester, nach dem Mord und wertet mit ihr Unterlagen ihres Bruders aus. War er in einen Drogenhandel verstrickt und musste deshalb sterben? Was hat es mit dieser osteuropäischen Bande auf sich, die sich am Rande von Zoutelande niedergelassen hat?

Fabrik Verkauf

Oder: Was sonst an der Oberen Mühle hätte passieren können …

Der Besitzer, Ivan Drago, ist schwer irritiert. Warum will plötzlich die halbe Welt seine alte Fabrik kaufen? Diesen großen Backstein-Komplex, um den sich viele Jahre niemand gekümmert hat? Eine Kameradschaft alter Schützenbruder möchte ein Museum daraus machen, ein Konzern ein Seniorenheim ansiedeln, eine reiche Iserlohner Familie mischt ebenfalls mit und welche Rolle spielen die alten Rocker?

Ivan Drago beauftragt den Privatdetektiv Winston Schmidt, um Licht ins Dunkel zu bringen. Der findet heraus, dass auch die Sekte des „Flammenden Bilalhali“ das Gebäude haben will. Sollen dort Terroristen ausgebildet werden? Auch die Iserlohner Kunstfabrik Casa b zeigt großes Interesse an den Gebäuden, zumal in deren Räumen eine Künstlerin ermordet wurde. Zusätzliche Unruhe bringt der Überfall auf Winstons alte Freundin Gundula, die tantrisches Töpfern unterrichtet und deren Katze Constanze entführt wurde. Winston verzweifelt fast, nur ein Bewohner der Fabrik, Hannes, hilft ihm bei seinen Ermittlungen. Gemeinsam finden sie heraus, welche Rolle ein merkwürdiges Skelett spielt – und was mit der alten Fabrik tatsächlich geschieht.

Corona spielt in „Fabrik Verkauf“ keine Rolle, es existiert nicht. Wohl aber die vielfältigen Begleiterscheinungen, die das Virus an den Tag gebracht hat, Verschwörungstheorien, Unsicherheiten und Ängste, die sich in radikalen Ideen ausdrücken – geschildert mit einem Augenzwinkern, mit dem man dem Leben generell begegnen sollte.

Seiten: 212
Print 9,99 €, ISBN 978-3-755717-15-7
E-Book 3,99 €, ISBN 978-3-75571

Der tiefe Weg

Ben Wells erster Fall

Ein todkranker Unternehmer engagiert Ben Well, um seinen Sohn zu finden, mit dem er sich vor vielen Jahren zerstritten hat. Seine Recherchen führen tief in die Vergangenheit des Unternehmers. Zeitgleich beauftragt ihn eine reiche Witwe, den Tod ihres Mannes aufzuklären. Die Polizei hat die Akte geschlossen, für sie war es ein Selbstmord. Das kann die Witwe nicht akzeptieren, sie will sich und den Ruf ihres toten Mannes von diesem Makel befreien. Je mehr Ben in die Geschichte des Toten eintaucht, desto gefährlicher wird es für ihn. Ein erster Anschlag auf sein Leben schlägt fehl.
Eine Zeugin, die eine dubiose Rolle im Leben des verschwundenen Sohns des kranken Unternehmers spielt, hat es auf Ben abgesehen. Der lässt sich auf sie ein, weil er einen schrecklichen Verdacht hat – hängen die Fälle zusammen? Ben Well ermittelt weiter, ein zweites Attentat auf sein Leben ist die Folge. Erst nach der Entführung eines Kindes sieht er die Zusammenhänge und deckt eine furchtbare Tragödie auf.

Erhältlich bei Amazon.

 

„Tödliche Ruhr“ in neuem Gewand

Der Umweltkrimi im Ruhrgebiet. Landwirte sterben auf mysteriöse Weise, ein amerikanischer Konzern zeigt sich den Opfern gegenüber sehr großzügig – was steckt dahinter? Privatdetektiv Robert Werner ermittelt im Auftrag eines Bauern, der um sein Leben fürchtet. Er kommt zusammen mit seinen Freunden einem dubiosen Geschäftsführer auf die Spur, der eines nicht hat – Skrupel. Leider überleben nicht alle Detektive die Ermittlungen.

Seiten: 210
Print: 10,99 €, ISBN 978-3-75341-996-1
E-Book: 2,49 €, ISBN 978-3-75341-218-4

Die Maske und Auftragsengel ganz persönlich und zum Sonderpreis!

Möchten Sie ihren Lieben ein spannendes und unterhaltsames, ganz persönliches Geschenk machen?
Gerne sende ich Ihnen ein signiertes und mit einer persönlichen Widmung versehenes Exemplar der „Schützenmaske“ und der „Auftragsengel“ zu.

Und nur für kurze Zeit: Zum Preis von zehn Euro je Stück zuzüglich Versand!

Schreiben Sie mir eine Mail, und spätestens am nächsten Tag geht Ihr ganz individuelles Buchgeschenk zur Post!
Bei den Exemplaren handelt es sich um eine Restauflage mit dem Cover aus dem Oldigor Verlag oder Lente Verlag.

Die „Mordsbürger“ sind da!

Die Frau des Vorsitzenden der „Bürgerunion gegen moralischen Sittenverfall“, kurz BumS, wird tot aufgefunden, ein Mann zerstückelt, ehemalige Rocker tauchen aus der Versenkung auf, religiöse Extremisten mischen sich ein und alle Spuren weisen auf das Esoterikzentrum „WISENT“ in Iserlohn. Dort beginnt der Gelsenkirchener Detektiv Robert Werner mit seinen Ermittlungen. Hilfe bekommt er von seiner Gefährtin Sylvia, Jan, dem Besitzer der Schwulenbar „Achter Deck“ und Taxifahrer Manni. Verzweiflung und Anfälle bekommen dagegen die ermittelnden Kommissare Hollunder und Meyer als sie erfahren, dass Robert Werner ihnen wieder in ihre Arbeit pfuscht …
Wie schon in „Schützenmaske“ und „Auftragsengel“ , den vorangegangenen Bänden (beide im Lente Verlag), dilettieren Robert, Jan und Manni fröhlich vor sich hin, pflegen ihre Freundschaft genau wie ihre Streitigkeiten und lösen den Fall. Dieses Mal mit der Unterstützung von Sylvia Behnke, der Iserlohner Geschäftsfrau an Roberts Seite. Dass es auch bei „Mordsbürger“ Krach mit der Polizei und der Auftraggeberin gibt, ist schon fast Tradition.Die Handlung dieses lakonischen und launischen Krimis spielt wieder in Gelsenkirchen und Iserlohn. Selbstverständlich ist sie frei erfunden, ebenso wie die Personen. Allerdings könnten sie jederzeit so oder ähnlich passieren – die Absurdität des Alltags ist immer noch steigerbar.
Als E-Book und Print bei Amazon.de.
Seiten: 288
Print: 10,69 €, E-Book: 2,99 €.

 

Auftragsengel

Kumpel Manni wird bei einem Anschlag lebensgefährlich verletzt, sein Freund Jan sollte ebenfalls sterben und in Iserlohn liegt ein toter Motorradfahrer im Wald – Hobby-Privatdetektiv Robert Werner hat alle Hände voll zu tun. Er nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf, will die Freunde schützen und rächen, argwöhnisch beäugt durch Kommissar Hollunder von der Kriminalpolizei . Und von einer Motorrad-Gang, die ihm nicht über den Weg traut …

Ständig unterwegs zwischen seiner Heimatstadt Gelsenkirchen und Iserlohn, findet Robert Werner neben Mördern neue Freunde und eine neue Bestimmung. Wenn seine Gedanken nur nicht ständig um seine geliebte Sylvia kreisen würden …

Nach „Schützenmaske“ ist „Auftragsengel“ der zweite Band um den Gelsenkirchener Privatdetektiv und Dozenten Robert Werner. Ihm zur Seite stehen Manfred „Manni“ Kobalewski, Taxifahrer und Studienfreund sowie Jan Schmelter, Inhaber der Schwulenbar „Achter-Deck“. Als sie in Lebensgefahr geraten, versucht das skurrile Trio, Licht in die ominösen Verbrechen zu bringen. Und stößt auf überraschende Verbindungen.

Als E-Book und Print bei Amazon.de.
Print: 10,69 €, E-Book: 2,99 €.