„Tödliche Ruhr“ überarbeitet und mit neuem Cover

Mein vierter Band rund um den Gelsenkirchener Detektiv Robert Werner und seine Freunde ist ab sofort überarbeitet und mit neuem Cover erhältlich.

Durch einen harmlosen Auftrag stolpert er und seine Partnerin in einen Umwelt-Skandal ersten Ranges. Der Landwirt Wilfried Thomzyk wird in seinem eigenen Gülletank ermordet, ein zweiter Bauer kommt durch einen zweifelhaften Verkehrsunfall ums Leben. Einem dritten machen diese Todesfälle Angst, er fürchtet um sein Leben und engagiert Robert. Der kommt einem amerikanischen Konzern auf die Spur, der sich auffällig für das Wasser der Ruhr interessiert – für einen der Detektive mit tödlichem Ausgang.

Kaufen könnt Ihr „Tödliche Ruhr“ in der Buchhandlung um die Ecke, auf allen Plattformen als Print oder E-Book oder gerne auch direkt bei mir. Und nur für kurze Zeit ist das E-Book für 2,49 € erhältlich!

ISBN 978-3-7534-1996-1.

„Fabrik-Verkauf“ erscheint demnächst

Wie kommt das Skelett eines Kindes in die alte Fabrik an der Oberen Mühle in Iserlohn? Was hat die Sekte des „Flammenden Bilalhali“ damit zu tun? Oder steckt der Eigentümer, der Iserlohner Architekt Ivan Drago, dahinter? Der hat genug damit zu tun, alle Leute abzuwehren, die ihm die Fabrik abnehmen wollen, mit allen legalen und illegalen Mitteln. Um eine einflussreiche Iserlohner Familie, eine alternde Rocker-Bande, kriminelle Schützen, einen Immobilienkonzern und eine ehrgeizige Politikerin loszuwerden, engagiert er den Privatdetektiv Winston Schmidt. Dessen esoterische Bekannte zieht ihn in einen Mordfall, in der Kunstfabrik Casa b wird eine Gelsenkirchener Künstlerin ums Leben gebracht. Hängt auch dieser Mord mit der alten Fabrik zusammen? Sein Gelsenkirchener Kollege Robert Werner hilft ihm bei der Aufklärung.

Ein satirischer Krimi um Lokalpolitik, die Kunstszene, Esoterik und Verschwörungstheorien. Und um Constanze, eine fette Katze …

„Salziges Land“ wartet nicht mehr lange!

Das Manuskript schreit nach einer Veröffentlichung. Es spielt im schönen holländischen Ort Zoutelande. In dem Manuskript geht es um den Schriftsteller Tom Mark, der im Urlaub eine neue Liebe findet – und leider auch einige Leichen. Die hängen zuerst mit einem realen holländischen Immobilienskandal zusammen und ihm wird schnell klar, dass die ganze Sache auch für ihn kein gutes Ende nehmen wird.

Seine Freunde trifft es noch übler. Durch einen dummen Zufall geraten sie in die Hände der organisierten Kriminalität, das sehr aktuelle Thema der großflächigen Lebensmittelfälschung trifft sie mit aller Härte. Aber was hat gepanschtes Olivenöl mit Zoutelande zu tun? Und warum müssen dafür Menschen sterben? Demnächst mehr …